Art de Vivre - c'est la balance

Natur

Die Franzosen nennen La Brenne “Le mystérieux Pays des Milles Etangs”.... das geheimnisvolle Land der tausend Seen.
Im Mittelalter fingen Mönche mit dem Anlegen von Seen, für die Bewässerung von Äckern und dem Züchten von Fischen, an. Die Natur tat dann das Übrige. Das Resultat: ein Mosaik von ca. 4000 kleinen und größeren Seen, Sümpfen, Wäldern, Weiden, Heidefeldern und Wallhecken im Herzen Frankreichs. Es gibt mehr als 40 Orchideen arten, hundertfünfzig verschiedene Brutvogel- und hundertzehn andere Zugvogelarten. Bei und in den Seen leben Baumfrösche, Sumpfschildkröten und Ringelnattern. In den Weiden gibt es viele Libellen, Schmetterlinge und Grashüpfer.
 
Bei den Naturwanderungen kann Geert blaue Seen, dunkle Sümpfe, goldene Getreidefelder, Heidelandschaften, charakteristische Häuschen, Wald und Wiesen zeigen. Geert ist seit Jahren Naturführer, sein Spezialgebiet ist die Vogelkunde.

 
Nederlands  Français  English  Deutsch
| Disclaimer
© 2017 Art de Vivre - Zimmer mit Frühstück